Giovedì, 21 Marzo 2019

Lux in Fabula

Associazione Culturale

Ultime news

23/03/2019
Incontro con ANN PIZZORUSSO
Quattro chiacchiere con l’autore: LUX in FABULA!
Incontro con ANN PIZZORUSSO
"Twittando Da Vinci"
Interventi musicali del Maestro Amedeo Angellotti

Il ...

leggi tutto ...

Canale Youtube

Lux in Facebook

Ita Fra Ing Deu

Was ist Lux in Fabula

Logo Lux in Fabula

Lux in Fabula ist ein kultureller Verein in Pozzuoli (bei Neapel), der sich seit 1993 der Erforschung der Multimedialität in Kunst und Märchen widmet. Dank seiner mitwirkenden Künstler hat er große Erfolge in den Schulen, Universitäten und Kultur- und Sozialzentren der Region um Neapel.

Der Verein ist aus den Erfahrungen des Projektes Lux in Fabula (1981) entstanden und hat die Region durch seine neuen künstlerischen Ausdrucksformen bereichert. Die regionalen italienischen Umwelt- und Kulturgüter stehen dabei im Mittelpunkt seiner Aktivitäten. Bei Ausstellungen bzw. deren Unterstützung fühlt er sich mit der Veröffentlichung seiner ästhetischen Projekte der sozialen und ethischen Verantwortung für das regionale Kulturgut verpflichtet.

So beteiligte er sich neben vielen Veranstaltungen in italienischen und europäischen Städten u. a. 1989, 1990 und 1991 an der Ausstellung Futuro Remoto, 1991 und 1992 an der Buchmesse Galassia Gutenberg.

Die experimentelle didaktische Vereinsarbeit widmet sich der Analyse visueller Kommunikationsmittel, der populären Vermittlung der Anfangsgründe von Optik und Fotografie, der Dekodierung der visueller Informationen und der interdisziplinären Gestaltung audio-visueller Objekte mit Musik und literarischen Texten.

Seit 1984 veranstaltet der Verein in neapoletanischen Schulen didaktische Laboratorien mit Lese- und Interpretationstechniken und der Realisierung audio-visueller Themen. Heute pflegt der Verein auch Austausche pädagogischer Erfahrungen mit europäischen Ländern, u.a. mit dem Jugendhof Vlotho, der außerschulischen Bildungsstätte des Landschafsverbandes Westfalen-Lippe und anderen deutschen Kulturzentren, die mit dem IJAB e. V. (Internationaler Jugendaustausch- und Besucherdienst der Bundesrepublik Deutschland) zusammenarbeiten. Seminare für Jugendliche wurden in Bari, Lecce, Potenza, Milano, Bonn, München, Frankfurt am Main, Stralsund, Pamplona und Patrasso gehalten.

Der Verein ist gemeinnützig und möchte mit seinen kulturellen, künstlerischen und sozialen Absichten die kulturelle und gesellschaftliche Entwicklung der Region weiterentwickeln und mithelfen, die Solidarität und freundschaft zwischen den Völkern auszubauen.

Didaktische Laboratorien und Fortbildungskurse und -seminare

  • Dekodierung der visuellen, theatralischen und musikalischen Sprachen
  • Realisierung von Audiovisuellen
  • Durchführung von Versuchen in der Dunkelkammer
  • Bau von Geräten, welche die Kinoerfindung vorgehen: Zauberlaterne, Wunderscheibe, Wunder- und Bildertrommel mit Vorführung von Zeichentrick- und Kurzfilmen in Super 8.
  • Glasmalerei, Schminke im Theater, Sozialisation, Verwandlung in Gestalten von berühmten Filmen oder Zeichentrickfilmen, Videoaufnahmen.

Andere Tätigkeiten:

  • Bilder-, Skulptur- und Fotoausstellungen
  • Spezifische Bibliothek zur visuellen Kunst
  • Videothek
  • Archiv von Dias über Neapel, phlegräischen Feldern, Capri und Kampanienfunden
  • Musikkonzerte (Volkstümliche-, Klassische- oder Jazzmusik)
  • didaktische und kulturelle Rundfahrten in Neapel und Umgebung

Handwerk